top of page

NUTZER*IN WERDEN //
JMED PRIME REGISTRIERUNG

 
 

Das Netzwerk "Junge Medizinethik" (JMED) ist ein Forum für Wissenschaftler*innen in frühen und mittleren Karrierephasen in der Medizinethik. Mit der Mitwirkung im Netzwerk erhältst du automatisch Zugang zu "PRIME", unserer Plattform für digitales Peer-Mentoring in der Medizinethik.

Was ist JMED PRIME?

JMED PRIME ist der interne Bereich des Netzwerkes und soll dem fachlichen Austausch der Teilnehmenden am Netzwerk, der Planung und Kommunikation von Netzwerk-Aktivitäten und der interdisziplinären Vernetzung im Querschnittsfach der Medizinethik dienen.
 

Wer kann mitmachen?

Eine Mitwirkung im JMED-Netzwerk und damit auch ein Zugang zu PRIME steht allen Wissenschaftler*innen in frühen und mittleren Karrierephasen (früher: "jung") im Bereich der Medizinethik offen. „Jung“ verstehen wir explizit als Selbstbezeichnung, die nicht an ein chronologisches Alter, sondern die Position im Wissenschaftssystem gebunden ist. Zielgruppe von JMED sind insbesondere Post-Doktorand*innen und fortgeschrittene Doktorand*innen, die im Bereich der Medizinethik forschen oder allgemein einen wissenschaftlichen Schwerpunkt in der Erforschung und Reflexion der Normen innerhalb der Lebenswissenschaften, des Gesundheitswesens, der Medizin und Pflege haben oder beratend im Bereich der Medizinethik tätig sind. Nach unserem Verständnis gehören Professor*innen, die sich in einem unbefristetem Arbeitsverhältnis befinden oder bereits emeritiert sind, nicht mehr zum wissenschaftlichen Nachwuchs. Falls du dir unsicher bist, ob du zur Zielgruppe von JMED gehörst, nimm sehr gerne Kontakt mit uns auf. 

Wie kann ich im Netzwerk teilnehmen und wie erhalte ich einen Zugang zu PRIME?

Jede*r der/die zur Zielgruppe von JMED gehört (s.o.) kann Mitwirkender werden und erhält automatisch einen Zugang zu PRIME. Hierzu ist eine Registrierung am Ende dieser Seite notwendig.

Ich bin bereits Mitwirkender bei JMED. Habe ich automatisch Zugang zu PRIME? 

Neue Teilnehmende im Netzwerk Junge Medizinethik erhalten zukünftig automatisch einen Zugang zu PRIME. Bestehende Teilnehmer müssen sich allerdings erneut für unsere neue Plattform registrieren.

Was bietet JMED PRIME?

JMED PRIME biete für unsere Mitwirkenden eine Plattform mit zahlreichen Funktionen: 

  • Profile: Jeder JMED-Mitwirkende kann sich auf eine eigenen Profilseite den anderen Mitwirkenden vorstellen und nach JMED-Mitwirkenden suchen.

  • Mentor*innen-Datenbank: Die Datenbank bietet die Möglichkeit, persönliche Unterstützung und Austausch zu Themen der medizinethischen Forschung und Lehre, wissenschaftlicher Praxis, Drittmittelanträgen, der beruflichen Weiterqualifikation und vielem mehr zu erhalten und als Mentor*in zur Seite zu stehen.

  • Austauschprogramm: JMED-Mitwirkende können gezielt nach Gastinstitutionen suchen und über Austauschmöglichkeiten oder Praktika an ihrer Heimatinstitution informieren.

  • Schwarzes Brett: Am schwarzen Brett können Veranstaltungseinladungen, Stellenausschreibungen, Fragen zu Forschung und Lehre oder aktuelle Entwicklungen in der Medizinethik geteilt und diskutiert werden.

  • Daten-Repositorium: Ein Datenpool hält für unserer Mitwirkenden Dokumente und Dateien wie Veranstaltungsinformationen, Präsentationsfolien und Werbematerial bereit.

Entstehen für mich Kosten oder Verpflichtungen?

Eine Mitwirkung bei JMED und der Zugang zu JMED PRIME ist kostenfrei. Eine Mitgliedschaft bei der Akademie für Ethik in der Medizin e.V. (AEM) ist keine Voraussetzung, wir freuen uns aber, wenn du die AEM auf diese Weise unterstützt.

Als Netzwerk fördert JMED den Austausch zwischen Wissenschaftler*innen in frühen und mittleren Karrierephasen im Bereich Medizinethik und stellt hierfür eine Plattform zur Verfügung. Das Netzwerk lebt von der aktiven Teilnahme seiner Mitwirkenden und der Solidarität untereinander. Entsprechend gehen wir davon aus, dass alle Mitwirkenden bereit sind, sich aktiv einzubringen. Eine aktive Teilnahme kann unterschiedliche Formen annehmen.

Es entstehen keine expliziten Verpflichtungen durch die Mitwirkung – ein vertraulicher und angenehmer Austausch kommt jedoch nur zustande, wenn alle Nutzer*innen sich um ein gutes Miteinander bemühen, auf Kontaktanfragen antworten und aktiv einbringen.

Wer kann meine Daten sehen? Was geschieht mit meinen Informationen?

JMED PRIME soll über eine digitale Plattform den Austausch zwischen unseren Mitwirkenden ermöglichen und zugleich einen geschützten Raum bieten. Deine Mitwirkung sowie deine angegebenen Informationen bzw. personenbezogene Daten sind nur für andere JMED-Mitwirkende im passwortgeschützten PRIME sichtbar. Alle Mitwirkungsanfragen werden vom K-Team manuell anhand der Zielgruppekriterien (s.u.) autorisiert. Nach deiner Registierung ist für andere Mitglieder zunächst nur dein Name sichtbar. Welche weiteren Angaben (z.B. EMail-Adresse, Forschungsschwerpunkte, Gesuche etc.) du über dich teilen magst, entscheidest du selbst. 

Für die Webseite JMED sowie JMED PRIME verwenden wir eine Reihe von Werkzeugen wie Cookies, Zugriffszähler sowie Programmierschnittstelle (APIs) z.B. zu OpenStreetMaps. Weitere Informationen dazu findest du in unseren Datenschutzbestimmungen

bottom of page