Virtuelles Get-Together

in Zeiten des Home Office

jeden zweiten Montag im Monat , ab 20 Uhr, Videokonferenz

An unseren ersten beiden virtuellen JMED-Zoom-Stammtischen haben ca. 20 Personen teilgenommen. Ein Ergebnis ist, dass ein Bedarf nach der Wiederholung des Formats in der aktuellen Lage besteht. Bis auf weiteres haben wir uns entschieden, den JMED-Stammtisch jeden zweiten Montag im Monat stattfinden zu lassen.

Nach den ersten Erfahrungswerten wollen wir jeweils eine feste Struktur von 60 Minuten anbieten, die moderiert (a) eine Vorstellungsrunde, (b) eine themenbezogene Diskussion und (c) JMED-Updates zu unseren nächsten Veranstaltungen bzw. zum Netzwerk allgemein umfasst.

Anschließend können alle, die möchten, den Abend gemeinsam bei einem Heiß- oder Kaltgetränk ihrer Wahl ausklingen lassen und in lockerer Atmosphäre über die Dinge sprechen, die uns zurzeit umtreiben.

Wann? nächstes Treffen: 13. Dezember 2021

mit Hadil Lababidi (Erlangen-Nürnberg) und Beate Anam (Halle)zu dem neu gegründeten Arbeitskreis „Medizinethik und Islam“ am Erlanger Zentrum für Islam und Recht in Europa (EZIRE).

Wer? Alle JMED-Zielgruppen (insb. PostDocs und fortgeschrittene Doktorand*innen)  

Wie? Die Videokonferenz findet über Zoom statt. Ein Link wird den JMED-Mitglieder sowie den Abonnenten unseres Newsletters zugeschickt bzw. kann beim JMED-Koordinationsteam (info at junge-medizinethik dot de) erfragt werden.

Wenn es spezielle Anliegen oder Ideen für eine themenbezogene Diskussion gibt (sowohl inhaltlicher als auch struktureller Art), können diese vorab an das Koordinationsteam von JMED (info[at]junge-medizinethik[dot]de) mitgeteilt werden.

Für die Teilnahme ist weder eine Vorbereitung noch eine AEM-Mitgliedschaft oder vorherige JMED-Aktivität notwendig.

Wir freuen uns auf ein virtuelles Netzwerken!

Herzliche Grüße
Philipp Karschuk, Nadia Primc, Robert Ranisch, Regina Müller, Solveig Hansen.